AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zu den Ferienwohnungen und Zusatzleistungen von

Bernd Semisch
Behaimweg 4
42659 Solingen
Deutschland Tel.: +49 (0)160 97475018
E-Mail: bernd.semisch@gmail.com

die von Privatkunden getätigt werden. Privatkunden in diesem Sinne Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, soweit die von ihnen gebuchten Leistungen weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Vertragsabschluss

Die Präsentation unserer Leistungen stellt unsererseits lediglich ein unverbindliches Angebot dar. Zu Ihrer Buchungsanfrage erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Aufforderung zu einer Anzahlung oder bei kurzfristiger Buchung den Gesamtbetrag, zu bezahlen per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Die verbindliche Buchung und damit der Vertrag kommt mit erhalt der Buchungsbestätigung zustande. Über den Zahlungseingang erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Preise Die ausgezeichneten Preise sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung ausgewiesen ist.

Nebenkosten

Die Nebenkosten, wie Wasser, Strom, Heizung sind im Mietpreis inbegriffen.

Zahlung

Die Bezahlung erfolgt mittels Überweisung.

Zahlungsverzug

Die Anzahlung von 100 € muss innerhalb von 5 Tagen nach Buchung erfolgen. Die Restzahlung muss 30 Tage vor dem Anreisetag gezahlt worden sein. Sollten diese Fristen nicht eingehalten werden, behält ich der Vermieter eine Stornierung der Buchung vor, um die Wohnung an andere Gäste vermieten zu können-

Wenn die Restzahlung nicht erfolgte, wird die Anzahlung von 100 € nicht erstattet.

Es sei denn, durch Corona ist kein Aufenthalt möglich. Dann werden alle Zahlungen erstattet.

Stornierungsbedingungen

30 Tage vor Reiseantritt kann die Buchung kostenlos storniert werden.
Bei Stornierung bis 5 Tage vor Reiseantritt wird der Buchungsbetrag bis auf die Anzahlung von 100 € erstattet. Danach wird der gesamte Buchungsbetrag einbehalten.
Es sei denn, durch Corona ist kein Aufenthalt möglich. Dann werden alle Zahlungen erstattet.

Übergabe des Mietobjektes; Beanstandungen

Am Anreisetag wird das Mietobjekt ab 15.00 Uhr übergeben. Das Mietobjekt wird dem Mieter in sauberen und vertragsgemäßen Zustand übergeben. Sollten bei der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter dies unverzüglich beim Schlüsselhalter/Vermieter zu rügen. Andernfalls gilt das Mietobjekt als in einwandfreiem Zustand übergeben. Sollte der Mieter das Objekt verspätet oder gar nicht übernehmen, bleibt der gesamte Mietpreis geschuldet.

Sorgfältiger Gebrauch

Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mit Sorgfalt zu benützen, die Hausordnung einzuhalten und Rücksicht gegenüber den andern Hausbewohnern und Nachbarn zu nehmen. Bei Schäden usw. ist der Vermieter/Schlüsselhalter umgehend zu informieren. Das Mietobjekt darf höchstens mit der im Vertrag aufgeführten Anzahl Personen belegt werden. Untermiete ist nicht erlaubt. Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass die Mitbewohner den Verpflichtungen dieses Vertrages nachkommen. Verstößt der Mieter oder Mitbewohner in krasser Weise gegen die Verpflichtungen des sorgfältigen Gebrauchs, die Hausordnung oder wird die Wohnung mit mehr als der vertraglich vereinbarten Anzahl Personen belegt, kann der Vermieter /Schlüsselhalter den Vertrag frist- und entschädigungslos auflösen. Das Halten von Tieren ist grundsätzlich untersagt.

Rückgabe des Mietobjektes

Am Abreisetag ist das Mietobjekt bis 10.00 Uhr geräumt besenrein zurückzugeben. Für Beschädigungen und fehlendes Inventar ist der Mieter ersatzpflichtig.

Haftung

(1) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Vermieter nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und beschränkt auf den vorhersehbaren Schaden. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für sonstige leicht fahrlässig durch einen Mangel der Ferienwohnung verursachte Schäden haftet der Vermieter nicht.

(2) Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Anwendbares Recht der zwischen Ihnen und dem Vermieter abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten aus dem Mietvertag ist das Gericht am Wohnsitz des Vermieters örtlich zuständig.

Streitbeilegung

Allgemeine Informationspflichten zur alternativen Streitbeilegung nach Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz): Die europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbelegung (OS) zur Verfügung, die Sie unter dieser Adresse finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ . Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und auch nicht bereit.

Schlussbestimmungen

(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt, insoweit ein Vertragspartner hierdurch nicht unangemessen benachteiligt wird.

(2) Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.